Ladenöffnungszeiten

Das Arbeitsinspektorat berät Sie gerne und erteilt bei Bedarf oder nach Prüfung Bewilligungen für verlängerte oder ausserordentliche Ladenöffnungszeiten.

Fotografie eines Schildes mit Ladenöffnungszeiten

Als Ladeninhaber oder Ladeninhaberin möchten Sie Ihren Laden aufgrund eines speziellen Anlasses ausserhalb der ordentlichen Ladenöffnungszeiten betreiben und ersuchen um eine Bewilligung?
Oder Sie möchten als Betreiberin oder Betreiber einen offenen Verkaufsstand im Rahmen einer Veranstaltung anmelden?

Wir beraten Sie gerne und erteilen bei Bedarf oder nach Prüfung Bewilligungen für

  • die Durchführung von Veranstaltungen an öffentlichen Ruhe- und Feiertagen
  • den Betrieb von offenen Verkaufsständen an besonderen Anlässen (z.B. Fasnacht und 1. August, Nationalfeiertag)
  • die verlängerten oder ausserordentlichen Ladenöffnungszeiten (z.B. Jubiläum, Neueröffnung, Event)

Zudem führen wir aufgrund eingegangener Beschwerden sowie aus eigener Initiative Kontrollen zur Sicherstellung der Einhaltung von Ladenöffnungszeiten durch.

nach oben

Verlängerte Abendverkäufe an Werktagen (Montag bis Freitag) Praxis ab 2017

Im Jahr 2017 können drei verlängerte Abendverkäufe pro Verkaufslokal und pro Jahr in den Monaten Januar bis November beantragt werden.

Die Ausnahmebewilligung kann für die Werktage Montag bis Freitag bis max. 22:00 Uhr bewilligt werden, ausgenommen davon ist der Gründonnerstag sowie an Vortagen vor Feiertagen.

Zu beachten gilt, dass für die Ausnahmebewilligung ein besonderer Anlass, wie beispielsweise Abschluss eines Umbaus, Neueröffnung, Modellwechsel, Jubiläum (ab 10 Jahren im 5-Jahresrhythmus) und dergleichen geltend gemacht werden muss. Darunter fallen ebenfalls spezielle Anlässe/Kundenevents mit einem entsprechenden Rahmenprogramm (Unterhaltung, Apéro, Eintrittsbeschränkung etc.).

Im Monat November werden höchstens zwei verlängerte Abendverkäufe unter der Bedingung bewilligt, dass mindestens zwei ganze Kalenderwochen zwischen den verlängerten Abendverkäufen liegen.