Life Sciences Industrie

Die Life Sciences Industrie ist die bedeutendste Wirtschaftsbranche in Basel. Wussten Sie, dass über 30‘000 Arbeitsplätze der Region Basel durch die Unternehmen der Life Sciences Branche geschaffen wurden?

Wertschöpfung

Die zentrale Rolle, welche die Life Sciences Industrie im Kanton Basel-Stadt einnimmt, wird durch die in der Branche erzielte Wertschöpfung aufgezeigt. Mit einem Anteil von rund 36.3 % des BIP ist sie das wichtigste Standbein der kantonalen Wirtschaft. Im Jahr 2016 waren 10,4% der Beschäftigten des Kantons Basel-Stadt in der Life Sciences Branche tätig. Ausserdem wurden im selben Jahr 47,2% der schweizweiten nominalen Bruttowertschöpfung der Life Sciences Industrie in der Region Basel generiert.

Weltweit führender Life Sciences Standort

Zur Life Sciences Branche zählen die Pharma, die Biotechnologie und die Medizintechnik. Weiter ist auch die Agrochemie im Kanton Basel-Stadt durch die Anwesenheit von Unternehmen wie Syngenta von hoher wirtschaftlicher Bedeutung. Die zwei bekanntesten Basler Life Sciences Unternehmen sind Roche und Novartis. Sie gehören zu den Top-Drei-Pharmaunternehmen weltweit. Für den Standort Basel entscheidend sind auch die vielen kleineren Life Sciences Unternehmen. All diese Unternehmen erreichen eine sehr hohe Stundenproduktivität und machen Basel zu einem weltweit führenden Life Science Standort.

Bedeutung als Life Sciences Cluster

Neben den forschenden Life Sciences Unternehmen tragen die lokalen Zulieferer und Dienstleister, der grosse Pool talentierter Fachkräfte sowie exzellente Hochschulen zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Die räumliche Nähe - alles auf vergleichsweise wenigen Quadratkilometern – verbunden mit der langen Industriegeschichte ist eine der grossen Stärken des Basler Life Sciences Clusters. Die Innovationskraft der Industrie ist die daraus resultierende Konsequenz. Basel erreicht den weltweit höchsten Wert an Forschungs- und Entwicklungsausgaben und zählt zu den innovativsten Regionen weltweit.

nach oben