Förderung

Die Stiftung fördert durch die Unterstützung unterschiedlichster Projekte und Initiativen den Finanzplatz und den Wirtschaftsraum Basel.

Zweck der Stiftung

Die Stiftung hat zum Zweck die Förderung von Anliegen des Finanzplatzes Basel. Im Fokus der Förderung stehen:

  • Bestrebungen zur Stärkung des Finanzplatzes
  • Projekte und Initiativen, die den Finanz- und Wirtschaftsplatz Basel betreffen
  • Forschung und Ausbildung im Finanz- und Bankenbereich

Die Fördertätigkeit der Stiftung richtet sich nach folgenden Förderrichtlinien:

nach oben

Tätigkeitsbericht

nach oben

Projekte

In den vergangenen Jahren wurden unterschiedlichste Projekte und Initiativen unterstützt. Die Grössenordnung der Unterstützung belief sich jeweils auf Beträge zwischen CHF 10‘000 und CHF 300’000, teilweise über mehrere Jahre verteilt.

Der Fokus der Stiftung liegt in der Unterstützung von Projekten und Initiativen sowie Aus- und Weiterbildung, die zur Stärkung des Finanz- und Wirtschaftsstandorts beitragen.

Es wurden bzw. werden Projekte und Initiativen in folgenden weiteren Bereichen durch die Stiftung unterstützt:

  • Kongresse und Symposien
  • Studien und innovative Ansätze in der Finanzbranche
  • Start-up Förderung
  • Entwicklung und Marketing eines postgradualen Masterstudiengangs

Hier finden Sie eine Auswahl der Förderprojekte:

Ausbildung: Doktorandenstelle am Center for Innovative Finance CIF

Durch die Finanzierung einer Doktorandenstelle unterstützt die Stiftung Finanzplatz Basel das „Center for Innovative Finance CIF“ an der Universität Basel. Die Förderung von Forschung und Ausbildung im Finanz- und Bankenbereich gehört zu den zentralen Anliegen der Stiftung.

Über Center for Innovative Finance CIF
Die Forschungsstelle „Center for Innovative Finance CIF“ der Universität Basel widmet sich der Erforschung von praxisrelevanten Fragestellungen in den Bereichen Fintech, Digital Banking und Innovative Finance. Der Fokus der Forschungsarbeit liegt auf der wissenschaftlichen Analyse und der praktischen Umsetzung von Blockchain-Projekten, der Innovationsfinanzierungen und innovativen Finanzlösungen.

Forschung: Forschungsprojekte und Initiativen des Instituts für Finanzmanagement IFF am Standort Basel

Das Institut für Finanzmanagement wurde durch die Stiftung Finanzplatz Basel in verschiedenen Bereichen unterstützt. Dazu gehören Veranstaltungen und Konferenzen (Anschubfinanzierungen) sowie anwendungsorientierte Forschungsarbeiten im Finanz- und Bankenbereich.

Über Institut für Finanzmanagement
Das Institut für Finanzmanagement IFF bündelt die Forschungs- und Weiterbildungsaktivitäten der Hochschule im Bereich Finanzmanagement. In zwei Kompetenzschwerpunkten werden wesentliche Aspekte der finanziellen Führung von Unternehmen abgedeckt: Auditing, Accounting und Controlling sowie Banking und Finance.

Forschung: Digitalisierte Zeitungsausschnittsammlung zur Schweizer Wirtschaft (1850-2012), Teil Finanzwirtschaft, Schweizerisches Wirtschaftsarchiv

Die Stiftung Finanzplatz Basel beteiligt sich an der langfristigen Sicherung der wertvollen Sammlung über das Wissen um Finanzplätze und deren Rahmenbedingungen im Rahmen des Projekts „Digitalisierte Zeitungsausschnittsammlung zur Schweizer Wirtschaft“. Das Projekt des Schweizerischen Wirtschaftsarchivs trägt konkret zum Forschungsprozess bei, da es die durch das Schweizerische Wirtschaftsarchiv über 100 Jahren gesammelte Zeitungsausschnitte zu Themen und Akteuren der Schweizer Wirtschaft, der Forschung digital zur Verfügung stellt.

Über Schweizerisches Wirtschaftsarchiv
Seit 1910 dokumentiert das Schweizerische Wirtschaftsarchiv SWA die Wirtschaftsgeschichte und Wirtschaftspolitik der Schweiz und sichert Archive der privaten Wirtschaft. Das SWA ist das wichtigste Kompetenzzentrum für Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte der Schweiz. Es versorgt Forschung, Öffentlichkeit und Wirtschaft mit aktueller und historischer Wirtschaftsinformation.

Weiterbildung: Vermarktung des MAS Versicherungsmedizin, Academy of Swiss Insurance Medicine, asim

Mit der finanziellen Unterstützung der Vermarktung und Entwicklung des postgradualen Masterstudiengangs Versicherungsmedizin – „MAS Versicherungsmedizin“ an der Universität Basel trägt die Stiftung zum Ausbau und der Etablierung des einzigartigen Ausbildungsgangs im deutschsprachigen Raum bei.

Über Academy of Swiss Insurance Medicine, asim
Die Academy of Swiss Insurance Medicine, asim, ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung und stellt in ihrer medizinischen Ausrichtung das schweizerische akademische Kompetenzzentrum in Versicherungsmedizin dar. Ein besonderes Merkmal ist die interdisziplinäre, transfakultäre Ausrichtung, die die zahlreichen Schnittstellen der Versicherungsmedizin zum Recht, der Ökonomie, der Soziologie oder der Ethik einbindet. Dabei zielt die asim auf eine nationale wie auf eine internationale Perspektive. Die asim ist an der medizinischen Fakultät der Universität Basel verankert.

Kongresse: European Financial Management Association (EFMA) in Basel

Durch die Beteiligung an den Kosten für die Durchführung des Jahreskongresses „European Financial Management Association EFMA“, unterstützt die Stiftung Finanzplatz Basel die Wissenschaft und Forschung am Standort Basel.

Über European Financial Management Association (EFMA)

EFMA gehört zu den namhaften akademischen Konferenzen im Bereich der Finance, welche in Europa stattfinden. An der Tagung nehmen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt teil, deren Arbeiten durch einen Refereeing-Prozess ausgewählt werden. Die EFMA-Jahrestagung fand im Jahr 2016 bereits zum zweiten Mal in Basel statt.

Projekte zur Start-up Förderung: New Venture Assessments, BaselArea.swiss

Die Stiftung Finanzplatz Basel unterstützt Projekte die im Zusammenhang mit der Start up-Förderung stehen und somit zur Schaffung von neuen Arbeitsplätzen und zur Stärkung des Wirtschaftsraums Basel beitragen. Mit "New Venture Assessments, BaselArea.swiss" werden Start-ups aus dem Bereich Hochtechnologie bei der Gründung sowie innovative KMUs bei ihren Erweiterungsvorhaben unterstützt. Das New Venture Assessment ist modular aufgebaut, wobei folgende Meilensteine erreicht werden: Umsetzbarkeit und Festlegung der Geschäftsstrategie, Marktanalyse und Einschätzung des Marktpotenzials sowie operativer Geschäftsaufbau und Finanzierung.

Über BaselArea.swiss
BaselArea.swiss ist die Innovationsförderung und Standortpromotion der Nordwestschweizer Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Jura. Kernaufgabe von BaselArea.swiss ist es, die Stärken des Wirtschaftsstandorts Nordwestschweiz nach aussen zu tragen sowie Firmengründer und Unternehmen aus dem In- und Ausland bei der Umsetzung ihrer Innovations- und Geschäftsvorhaben in der Region zu unterstützen.

nach oben

Projekte einreichen

Neue Gesuche können bei der Geschäftsstelle der Stiftung schriftlich per E-Mail oder per Post eingereicht werden. Die Gesuche sollten die Angaben gemäss folgendem Merkblatt beinhalten und Fragen beantworten.

Die Geschäftsstelle wird durch Djurdja Röthlisberger, Standortförderung Basel-Stadt, geleitet (siehe Kontaktbox rechts).