Wirtschaftsflächen im Kanton Basel-Stadt

Der Kanton Basel-Stadt hat sich in den vergangenen Jahren dank erfolgreichen Unternehmen wirtschaftlich erfreulich entwickelt. Das Wachstum führte zu einer steigenden Anzahl an Arbeitsplätzen und zu einem erhöhten Raumbedarf von Unternehmen. Damit diesen auch in Zukunft geeignete Flächen für ihre wirtschaftlichen Tätigkeiten zur Verfügung stehen, hat der Kanton Basel-Stadt verschiedene Massnahmen ergriffen und unterstützt die Unternehmen bei der Suche nach Wirtschaftsflächen beratend.

Die Wirtschaft des Kantons Basel-Stadt zeigte sich in den vergangenen Jahren dank prosperierenden Unternehmen schweizweit überproportional dynamisch. Das wirtschaftliche Wachstum hat zu einem höheren Bedarf an Wirtschaftsflächen geführt. Die angebotenen Flächen wurden zunehmend von der steigenden Nachfrage absorbiert. So hat sich der Leerstand bei den Wirtschaftsflächen seit 2011 stetig reduziert und zwar von 168`000 m2 auf rund 115`000 m2 im Jahr 2014. Ebenfalls stark rückläufig waren die verfügbaren Flächen auf dem Mietmarkt. Gemäss der CSL Immobilien AG waren im Jahr 2014 lediglich 2.7% der Flächen im Untersuchungszeitraum von sechs Monaten auf den Immobilienplattformen ausgeschrieben. Dies ist der tiefste Wert der fünf grössten Städte der Schweiz. Für wachsende Unternehmen stellt diese Entwicklung auf dem Immobilienmarkt eine grosse Herausforderung dar, da es zunehmend schwieriger wird, kurzfristig Flächen für optimale Betriebsabläufe zu finden.

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) ist sich dieser Ausgangslage bewusst und will Rahmenbedingungen schaffen, die es den Unternehmen ermöglichen, auch in Zukunft innerhalb des Kantons geeignete Immobilien für ihre Geschäftstätigkeit zu finden. Neben der kurzfristigen, von BaselArea durchgeführten Immobilienvermittlung verfolgt der Kanton eine langfristige Strategie, um Tendenzen auf dem Immobilienmarkt frühzeitig zu erkennen und einen positiven Einfluss auf den Standortfaktor Wirtschaftsflächen zu nehmen.

Wirtschaftsflächen im Kanton Basel-Stadt

Damit Unternehmen eine schnelle Übersicht darüber erhalten, wo in Zukunft Wirtschaftsflächen entstehen werden, hat das AWA das Wirtschaftsflächenportfolio Kanton Basel-Stadt ausgearbeitet. Die Übersicht enthält grössere Areale, die noch keine konkreten Endnutzer haben und damit für wachsende Unternehmen verfügbar sind. Das Portfolio wird jährlich aktualisiert. Wir werden Sie im AWA-Newsletter laufend darüber informieren. Sie können das Wirtschaftsflächenportfolio gratis beim AWA bestellen oder digital darauf zugreifen.

Hier gelangen Sie direkt zum Flächenplan Basel-Stadt und zu den Faktenblättern.

Neben den beratenden Dienstleistungen ist der Kanton Basel-Stadt auch aktiv in Projekten engagiert, um der Basler Wirtschaft geeignete Wirtschaftsflächen anzubieten. Mit dem Technologiepark Basel bietet der Kanton Labors und Büros zur Miete an, damit innovative Jungunternehmen sich auf ihr Kerngeschäft – die Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen – fokussieren können.

Ein zweites Projekt, bei dem der Kanton als Grundeigentümer auftritt, hat das Ziel, dem klassischen Gewerbe (Handwerksbetriebe und produzierende Unternehmen) Flächen innerhalb der Stadt anzubieten. Der Kanton Basel-Stadt hat im Juni 2013 entschieden, das Gewerbeareal an der Neudorfstrasse zur Nutzung im Baurecht abzutreten. Auf dem Areal soll ein mehrstöckiges Gebäude als Gewerbepark entstehen. In Zusammenarbeit mit der Steiner AG, die den Zuschlag für die Projektentwicklung des Gewerbeareals Neudorfstrasse erhalten hat, ist das Projekt „Werkarena“ entstanden. Interessierte Mieter haben nun die Möglichkeit, ihr Interesse anzumelden und in Zusammenarbeit mit der Steiner AG ihre Vorstellungen zu verwirklichen. Für detaillierte Informationen verweisen wir Sie gerne auf die offizielle Medienmitteilung.

Immobilienvermittlung

Der Kanton unterstützt Unternehmen auch bei der Vermittlung von bestehenden Immobilien, da der Immobilienmarkt bei den Wirtschaftsflächen schwer zu fassen ist und eine Übersicht der aktuell verfügbaren Immobilien meist fehlt. Die Immobilienvermittlung basiert auf einem intensiven Informationsfluss und in enger Zusammenarbeit mit BaselArea, die im Mandat der Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Jura wichtige Dienstleistungen in der Immobilienvermittlung übernimmt.

BaselArea verfügt über ein umfassendes Netzwerk von Immobilienpartnern in der ganzen Region. Dieses wächst jährlich und wird aktiv durch die Organisation bearbeitet und gepflegt. Dadurch stellt BaselArea sicher, dass sie einen möglichst vollständigen Überblick über vorhandene Immobilienangebote in der Region hat. Die enge Zusammenarbeit mit dem Kanton trägt zum Vermittlungserfolg bei.

Im Auftrag der Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Jura hat BaselArea zudem die Projektleitung für die Umsetzung des Projekts „Flächenpool“ übernommen. Dieses Projekt wird im Rahmen der vom Bund geförderten Neuen Regionalpolitik (NRP) zusammen mit den drei erwähnten Kantonen umgesetzt. Mit dem Flächenpool ist ein schneller und umfassender Überblick der aktuell verfügbaren Flächen innerhalb der Wirtschaftsregion möglich. Der Flächenpool bündelt alle Immobilienangebote im Bereich der Geschäftsliegenschaften und Areale und bietet somit eine einzigartige Plattform, die bis anhin in dieser Form fehlte. Die Standortsuche für Unternehmen und Investoren kann dank dieses Instruments weiter optimiert werden.

Die Datenbank wird der BaselArea ab Frühjahr 2015 zur Verfügung stehen. Interessierte Unternehmen können Ihre Suchanfragen mittels Kontaktformular auf der Webseite von BaselArea einreichen.

Die regionale Betrachtung des Immobilienmarktes bringt dem Kanton Basel-Stadt weitere Vorteile. Die Beobachtung der Entwicklung des Angebots und der Nachfrage in einem regionalen Perimeter ermöglicht es, wichtige Informationen in die Planung von neuen Wirtschaftsflächen einfliessen zu lassen. Dies wird sich in Zukunft positiv auf die Verfügbarkeit und Qualität der Wirtschaftsflächen im Kanton auswirken.

Damit der Kanton sein Ziel – den Unternehmen gute Rahmenbedingungen zu bieten – erreichen kann, sind Informationen über die konkreten Ideen der Unternehmen essentiell. Nur so können allfällige Zielkonflikte rechtzeitig erkannt und beseitigt werden. Der frühzeitige Austausch kann Projektverzögerungen verhindern. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

nach oben

Kontakt:

Wirtschaftsflächenportfolio
Fachstelle Grundlagen und Projekte
Dr. Anna-Marleen Plume
Leitung Fachstelle
Utengasse 36
4005 Basel

Telefon: +41 61 267 65 12
E-Mail: anna-marleen.plume@bs.ch


Immobilienvermittlung

Standortförderung
Dr. Fabian Streiff
Leitung Standortförderung
Utengasse 36
4005 Basel

Telefon: +41 61 267 65 05
E-Mail: fabian.streiff@bs.ch

nach oben