Assessmentkompetenz im AWA

Assessmentkompetenz

Für eine erfolgreiche Wiedereingliederung in den sogenannten ersten Arbeitsmarkt bietet das Team des Arbeitsintegrationszentrums (AIZ) im AWA verschiedene Dienstleistungen an.

Eine Kernkompetenz sind die Assessments. Zuweisende Stellen sind die kantonalen Institutionen: Das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum RAV und die Sozialhilfe Basel Stadt bzw. Riehen.

Was ist ein Assessment?
Ein fachgerechtes Assessment gibt Auskunft über die Potenziale hinsichtlich der Persönlichkeits-, Sozial- und Methodenkompetenzen, sowie über das Verhalten einer Person. Daher gilt: Es geht nicht nur darum, was jemand weiss und was er kann,
sondern in weit ausgeprägtem Mass darum, wer er ist und wie er ist.

Welche Arten von Assessments werden im AIZ angeboten?
Im Kurzassessment werden im Wesentlichen Faktoren, wie beispielsweise die Leistungsfähigkeit, der Bildungsstand, die Selbständig- und Zuverlässigkeit sowie die persönlichen Ziele vertieft abgeklärt und im AIZ-Bericht festgehalten. Das Kurzassessment dauert in der Gruppe einen halben Tag und wird mit einem persönlichen Beratungsgespräch (2 Std.) vertieft.

Sind die Ergebnisse aus dem Kurzassessment nicht eindeutig, folgt ein dreiwöchiges Vertiefungsassessment mit 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie zwei Kursleiterinnen und Kursleitern. Bei dieser umfassenden Standortbestimmung werden im Wesentlichen die Personal-, Selbst-, Sozial-, Methoden- und Fachkompetenzen vertieft abgeklärt. Diese ergeben sich aus verschiedenen Fähigkeiten und Verhaltensformen wie beispielsweise die Zuverlässig- und Pünktlichkeit, die Selbsteinschätzung und die Lernbereitschaft.

Welche Methoden sind bedeutungsvoll?
Je nach Abklärungsmodul werden folgende Methoden eingesetzt: Einzel- und Gruppenarbeiten, Lern-Tagebuch/ Reflektion, Einzelpräsentation und das viertägige Planspiel. Ergänzt werden die Erkenntnisse mit dem Test „Diagnostische Leistungsabklärung“ durch die externe Laufbahnberatung. Schliesslich werden die Beurteilungen noch durch individuelle Einzelgespräche ergänzt und vertieft. Im Anschluss an das Assessment erfolgen ein Integrationsplan und die aktive Fallführung.

Coaching
Das Coaching begleitet und unterstützt Klientinnen und Klienten bei der Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt, respektive bei der Umsetzung des Massnahmenplanes. Es dauert maximal 11 Monate. Zum Coaching gehören zum Beispiel die regelmässigen Gespräche mit Zielüberprüfung, individuelles Bewerbungstraining mit Fokus auf das Bewerbungsdossier und die Unterstützung bei Weiterbildungsbedarf zur Zielerreichung.

Das AIZ klärt somit das Potenzial und die Fähigkeiten der Klientinnen und Klienten hinsichtlich eines Wiedereintritts in den ersten Arbeitsmarkt ab. Wo sinnvoll und notwendig, werden weitere unterstützende Massnahmen eingeleitet. Bei medizinischen Fragestellungen wird die IV (ev. der regionale ärztliche Dienst (RAD) in die Abklärung einbezogen. Ist eine berufliche Wiedereingliederung trotz allen Anstrengungen bei Sozialhilfebezieherinnen und Sozialhilfebezieher und nicht möglich, so rückt die soziale Integration in den Vordergrund.

Bericht aus dem Vertiefungsassessment:

Mit 50 Jahren noch nicht zum alten Eisen gehören

Der Raum im 5. Stock des AIZ ist gefüllt mit Stimmen, die Diskussion ist angeregt. Herr M. hat soeben seinen Vortrag beendet. Es war seine erste Präsentation vor einer Gruppe und dementsprechend war die Aufregung gross. Nun nimmt er das Feedback der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und der zwei Kursleiter entgegen. Die Rückmeldungen sind wichtig für ihn, denn er sucht eine neue Stelle in der Apparatetechnik und hat sich bis anhin nie gross um eine Stelle bemühen oder sich gegen andere Bewerber durchsetzen müssen. Doch seit einem Jahr will es einfach nicht klappen mit einer neuen Anstellung und Herr M. kann sich dies einfach nicht erklären. Neue Kompetenzen sind nun gefragt. Wie ist die Gestik, die Mimik? Ist meine Stimme zu leise oder zu laut. Spreche ich klar und deutlich? All dies geht Herrn M. durch den Kopf, als er erwartungsvoll in die Gesichter der Gruppe blickt.

Herr M. hat kurz nach dem Vertiefungsassessment wieder eine Anstellung als Lüftungsmonteur gefunden (zuerst auf Basis Stundenlohn Einarbeitungszeit, dann nach 3 Monaten Festanstellung). Der Kurs, die Rückmeldungen der Gruppe und die Gespräche mit der Kursleitung und dem Coach haben ihm wieder das nötige Selbstvertrauen zurückgegeben. Sein Auftreten in den Bewerbungsgesprächen ist selbstsicherer geworden. Ebenso überzeugte er mit seinem ansprechenden Bewerbungsdossier.

Kontakt:

Amt für Wirtschaft und Arbeit
Arbeitsintegrationszentrum (AIZ)
Anita Guthauser / Martin Keller
Hochstrasse 31
Postfach
4002 Basel

Telefon:+41 61 267 51 85 / +41 61 267 51 81
E-Mail: aiz.awa@bs.ch

nach oben