Rückblick Anlass „Blickpunkt Verwaltung“ mit Dufry

Am 4. Februar 2016 führte die Standortförderung im AWA den zweiten verwaltungsinternen Netzwerkanlass durch. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Dienststellen der kantonalen Verwaltung nahmen an der Veranstaltung teil. Im Zentrum des diesjährigen Anlasses stand der Basler Reise-Detailhändler Dufry.

Zu Beginn des Anlasses berichtete Jonas Stoll von der BAK Basel Economics AG über die Aussichten für den Schweizer Detailhandel, der zurzeit unter dem verstärkten Konkurrenz- und Preisdruck steht. Anschliessend gab Andreas Schneiter, CFO von Dufry, einen Einblick in die Entwicklung und Tätigkeit des Unternehmens und sprach über seine Erfahrungen mit den Behörden am Standort Basel.

Das Basler Unternehmen Dufry, welches seit über 150 Jahren in Basel ansässig ist und dessen Geschichte auf den Namen Weitnauer zurückgeht, ist Weltmarktführer im Reisedetailhandel. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 29‘000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und kann auf ein erfolgreiches, kontinuierliches Wachstum der letzten Jahre zurückblicken. Durch die Übernahmen der Reise-Einzelhändler Nuance und World Duty Free (WDF) konnte Dufry seine Marktstellung in den letzten zwei Jahren weiter markant stärken und ist heute weltweit führend - mit rund 24% Markanteil.

Weiter berichtete Andreas Schneiter über die gegenwärtigen Herausforderungen des Unternehmens, die insbesondere durch das stetige Unternehmenswachstum entstanden sind. Zum einen stehen die Festigung einer einheitlichen Unternehmenskultur sowie einer neuen Unternehmensidentität im Vordergrund, zum anderen geht es bei Dufry um die Integration der drei Unternehmen rund um den Hauptsitz in der Schweiz und den dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Zuge der Entstehung eines neuen Unternehmens sowie der Bestätigung Basels als globalen Hauptsitz, wurde auch das neue Unternehmenslogo geschaffen.

Für Dufry sind, wie für alle Unternehmen, gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen von entscheidender Bedeutung. Dazu trägt auch die gute Zusammenarbeit mit den Behörden bei. Die regelmässig stattfindenden Dialoge mit den zuständigen Verwaltungsstellen in Basel sind für Dufry sehr wichtig. Dazu gehört der Informationsaustausch zum Thema Arbeitsbewilligungen insbesondere auch, weil Dufry eine überwiegend internationale Belegschaft hat. Auch ein wichtiges Thema ist die Rechtssicherheit bei Steuerfragen, wo effiziente, zeitnahe sowie stabile Lösungen und Rahmenbedingungen entscheidend sind.

Beim anschliessenden Apéro konnten interessante Gespräche geführt und wertvolle Kontakte geknüpft und gepflegt werden. Die Veranstaltung fand im Technologiepark Basel statt.

Über Dufry
Dufry ist der weltweit grösste Reiseeinzelhändler mit rund 29‘000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen wurde 1865 als Detailhandelsladen unter dem Firmennamen Weitnauer gegründet und feierte 2015 das 150-jährige Bestehen. Die über 2‘200 Geschäfte in 63 Ländern sind vorwiegend an Flughäfen wie in Basel-Mulhouse, Zürich und Genf, auf Kreuzfahrtschiffen und in Seehäfen sowie an für Touristen interessanten Orten zu finden. Der Geschäftssitz der Gruppe, befindet sich mit über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Basel. Die Dufry ist an der Schweizer Börse und in Brasilien kotiert. Weitere Informationen zu Dufry erhalten sie unter www.dufry.ch.

nach oben

Kontakt

Standortförderung
Dr. Fabian Streiff
Leitung Standortförderung
Hochstrasse 37
Postfach
4002 Basel

Telefon: +41 61 267 65 05
E-Mail: fabian.streiff(at)bs.ch

nach oben