Precision Medicine: Initiative DayOne offiziell gestartet

Mitte Januar fanden sich Entscheidungsträger aus Industrie, Universität und Gesundheitswesen auf Einladung von Regierungsrat Christoph Brutschin im Basler Volkshaus ein, um der Lancierung von „DayOne - the Innovation Hub for Precision Medicine“ - beizuwohnen. Es geht bei dieser Initiative um die nächste Entwicklungsstufe in den Life Sciences, in der sich der Standort Basel an der Spitze behaupten will. Die zunehmende Digitalisierung in der Healthcare-Industrie wird nicht nur für Disruptionen sorgen, sondern birgt grosses Potenzial für den Standort Basel. Erfahren Sie mehr…

Was bietet DayOne?
DayOne engagiert sich mit den folgenden vier Schwerpunkten für Precision Medicine im Raum Basel:

1. Experts: In regelmässigen Abendveranstaltungen werden Schüsselthemen im Bereich Precision Medicine präsentiert und in kleinen Gruppen diskutiert. Ziel ist es, von den Experten aus verschiedensten Bereichen Inputs zu erhalten, gemeinsam mögliche Projekte oder Geschäftsideen zu identifizieren oder weiterzuentwickeln und Lösungen zu finden.

2. Conference: Die DayOne Conference ist eine jährlich stattfindende, eintägige Konferenz. Mit hochkarätigen Referenten und interaktiven Programmteilen (u.a. „world café“) bietet die Konferenz einen attraktiven Mix für Innovatoren, Wissenschaftler, Unternehmer, Industrieexperten und vielen mehr.

3. Projects: DayOne bietet Personen mit einer Geschäftsidee nicht nur die Plattform, um Partner und Experten zu finden und gemeinsam an der Idee zu arbeiten, sondern begleitet die Projekte soweit gewünscht in ihrer Entwicklung und unterstützt bei Herausforderungen (Gründung, Finanzierung, etc.)

4. Lab: Mit einem Lab im Stücki Science Park fördert die Initiative „DayOne“ die Entwicklung von Projekten und Kollaborationen im Bereich Precision Medicine. Das DayOne Lab ist als „dry lab“, also eine Art Elektrowerkstatt, konzipiert. Im DayOne Lab werden Projektideen konkretisiert. Durch die Gerätschaften vor Ort und im Netzwerk der Partner werden Prototypen entwickelt und geprüft. Über das DayOne Netzwerk wird die Expertise für ein spezifisches Problem mobilisiert. Weiter bietet das Lab als physische Plattform die Möglichkeit für die Zusammenarbeit zwischen bestehenden Institutionen auf „neutralem“ Grund.

Was steht als nächstes an?
a) Gespräche mit interessierten Stakeholdern in der Region
Nach dem erfolgreichen Start werden diverse Gespräche mit den Stakeholdern in der Region geführt, um die Interessen, konkrete Nutzen und Beiträge zu präzisieren. Im Verlauf des Jahres werden die interessierten Stakeholder stärker in die Initiative eingebunden und weitere Projekte gefördert.

b) Events:

25. April 2017 Artificial Intelligence/Machine Learning Event – Anmeldung unter BaselArea.swiss

c) Lab Entwicklung – Pilotprojekte
Im Lab sind bereits zwei Pilotprojekte, die zur Konzeptionierung des Labs beitragen. Weitere Pilotprojekte sind erwünscht, um ab 2018 das Lab auf die vierfache Fläche zu vergrössern.

d) Mitarbeit an der neuen Life Sciences-Strategie (2018-2020)
Anlässlich der 5. Bad Schauenburg-Tagung wurde Precision Medicine als zukünftiger Schwerpunkt der Life Sciences-Strategie 2018-2020 diskutiert. Mit der Bad Schauenburg-Tagung wird jeweils der Grundstein für eine neue Strategie-Periode gelegt. Bei der Ausarbeitung des Strategieschwerpunktes „Precision Medicine“ beteiligt sich das Core Team von DayOne. Die Strategie für die Periode 2018-2020 wird zu einem späteren Zeitpunkt von den beiden Regierungen Basel-Stadt und Basel-Landschaft sowie des Vorstands der Handelskammer beider Basel verabschiedet werden.

e) Organisation, Ansprechpersonen, LinkedIn Group
BaselArea.swiss als regionale Innovationsförderung treibt gemeinsam mit der Standortförderung des Kantons Basel-Stadt die Entwicklung von Precision Medicine-Aktivitäten in Basel aktiv voran und setzt sich im Rahmen von DayOne für gute Rahmenbedingungen ein. Erfahren Sie mehr...
Vernetzen Sie sich Precision Medicine Group BaselArea (LinkedIn)

Über die Initiative DayOne

DayOne ist aus dem Bedürfnis der lokalen Life Sciences-Industrie im Rahmen der Konferenz „LIFT“ entstanden und hat sich in kurzer Zeit zu einer Initiative mit Vertretern aus Industrie, Spitäler und Hochschulen entwickelt. Das Ziel der inzwischen über 300 Personen starken Initiative (Precision Medicine Group Basel Area (LinkedIn) ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen und Stakeholdern im Gesundheitssektor zu verstärken. Basel bietet den richtigen Nährboden mit einer starken Life Sciences-Industrie und exzellenter Grundlagenforschung. Es sollen nicht nur die Stärken gestärkt werden, sondern das Potenzial in der ICT-Kompetenz sowie bei der Investitionsbereitschaft adressiert werden.

Hierfür koordiniert sich DayOne mit Initiativen schweizweit – mit dem Swiss Personalized Health Network (SPHN) sowie Digital Switzerland - und engagiert sich für deren Entwicklung in der Region Basel. Der Kanton Basel-Stadt leistete mit seiner Anschubfinanzierung für das „Data Coordination Center“ einen wichtigen Beitrag, dass die Leitung dieses Centers in Basel angesiedelt wird und das Thema entscheidend mit der Industrie vorantreibt.

nach oben