„Blickpunkt Verwaltung“ bei der Firma Tally Weijl

Bereits zum dritten Mal lud die Standortförderung im AWA Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons Basel-Stadt zum „Blickpunkt Verwaltung“ - einem verwaltungsinternen Anlass zur Netzwerkpflege - ein.

Im Zentrum des diesjährigen Anlasses stand Tally Weijl. Das international tätige Unternehmen mit Hauptsitz in Basel ist heute in 37 Ländern vertreten und beschäftigt über 3‘400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bevor man zum Hauptthema des Abends überging, präsentierte Frau Natalie Trepte vom AWA die Abläufe und täglichen Herausforderungen im Bereich Arbeitsbewilligungen des Kantons Basel-Stadt. Unter anderen war das Thema Kontingente für Drittstaatsangehörige, ein speziell im Kanton Basel-Stadt sehr wichtiges Anliegen, für alle Anwesenden von grossem Interesse.

Herr Beat Grüring und sein Team haben die Entstehung und Entwicklung des Unternehmens mit derselben Dynamik und Professionalität vermittelt, wie sie auch Tally Weijl führen. Es war sehr spannend zu erfahren, wie die Firma mit dem Gründerduo Tally Elfassi-Weijl und Beat Grüring gestartet und in kurzer Zeit zu einem international tätigen Unternehmen herangewachsen ist. Auch dass monatlich neue Mode-Kollektionen kreiert werden oder wie eine neue Bekleidungslinie entsteht - von der Idee bis in den Verkaufspunkt - war für die Zuhörerinnen und Zuhörer sehr interessant.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei der Firma Tally Weijl nochmals für den Einblick in die Firma bedanken. Es ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung immer wieder spannend, wenn Unternehmen ihre Türen öffnen und damit ein direkter Austausch entsteht.

nach oben