Zusammenarbeit mit RAV während COVID-19

Informationen für Stellensuchende während der aktuellen Pandemie aufgrund des Coronavirus.

Einleitung

Der Schutz der Stellensuchenden und Mitarbeitenden des RAV vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus hat hohe Priorität. Gleichwohl können sich von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen jederzeit bei uns zur Arbeitsvermittlung (RAV) anmelden. Beachten Sie bitte unsere Informationen zum Ausserordentlichen Anmeldeverfahren.

Im Hinblick auf eine weitere Normalisierung des Dienstleistungsangebots werden seit dem 1. Juli 2020 teilweise wieder persönliche Beratungsgespräche durchgeführt.

nach oben

Beratungsgespräche

Persönliche Beratungsgespräche mit Ihrer/m Personalberater/in finden ausschliesslich nach vorgängiger Terminvereinbarung statt. In einer nächsten Phase werden diese insbesondere mit folgenden Personen durchgeführt:

  • Stellensuchende, die bislang ausschliesslich telefonisch beraten worden sind.
  • Stellensuchende, die sich neu beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) anmelden.  

Mit Stellensuchenden, welche im letzten Halbjahr ein persönliches Beratungsgespräch wahrgenommen haben, werden die Beratungsgespräche in der Regel telefonisch durchgeführt.     

Besonders gefährdete stellensuchende Personen können weiterhin auf eine persönliche Beratung in unseren Büros verzichten. Sie sind – bei einem vereinbarten Gesprächstermin – verpflichtet, frühzeitig Ihre/n zuständige/n Personalberater/in zu kontaktieren.

Zur Umsetzung des Schutzkonzeptes ist es zudem Personen mit Krankheitssymptomen untersagt, die Räumlichkeiten des Amtes zu betreten. Wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an Ihre/n Personalberater/in.

nach oben

Schadenminderungspflicht

Versicherte Personen müssen alles Zumutbare unternehmen, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden oder zu verkürzen. In Anbetracht der ausserordentlichen Lage ist die Suche nach einer zumutbaren Arbeitsstelle abhängig von der betroffenen Branche äusserst erschwert, weshalb das RAV diesem Umstand einen hohen Stellenwert beimisst und jede Situation individuell beurteilt. Das Ziel der raschen und dauerhaften Wiedereingliederung von versicherten Personen in den Arbeitsmarkt wird allerdings weiterhin angestrebt.

nach oben

Stellensuche / Nachweis der Arbeitsbemühungen

Auch mit der aktuellen Ausgangslage sind versicherte Personen weiterhin zur Stellensuche verpflichtet. Deshalb ist es wichtig, dass weiterhin Bewerbungen getätigt und auf dem Formular "Nachweis der persönlichen Arbeitsbemühungen" notiert werden. Während der ausserordentlichen Lage wird auf das Einreichen des Nachweisformulars verzichtet. Spätestens einen Monat nach Aufhebung der COVID-19-Verordnung 2 müssen jedoch alle Arbeitsbemühungen, die seit Anfang März 2020 getätigt worden sind, dem RAV zugestellt werden. Danach werden die getätigten Arbeitsbemühungen gesamthaft beurteilt.

Bei allfälligen Fragen zur individuellen Stellensuche wenden Sie sich an die zuständige Personalberatung.

nach oben

Taggelder und Rahmenbezug / Auszahlungen der Arbeitslosenentschädigung

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung wenden Sie sich direkt an Ihre zuständige Arbeitslosenkasse.

Weitere wichtige Informationen rund um Arbeitslosigkeit

nach oben