Bedrohtes Lehrverhältnis aufgrund von Coronavirus?

Wer erhält Unterstützung?

Gemäss Bundesratsentscheid vom 20. März 2020 können Betriebe in dieser ausserordentlichen Lage nun auch für Lernenden Kurzarbeit beantragen. Ausbildungsbetriebe erhalten so 80% der Lernendenlöhne zurückerstattet.

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt geht über diese Leistung der Arbeitslosenversicherung hinaus und gewährt allen kantonalen Ausbildungsbetrieben 100% der Lernendenlöhne für die Monate April bis Juli. Dies ergänzend zur bundesfinanzierten Kurzarbeitsentschädigung.

Diese Unterstützung wird aus dem kantonalen Fonds zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit finanziert und dient ergänzend zur Massnahme der Kurzarbeit. Es können nur Firmen mit Sitz im Kanton Basel-Stadt berücksichtigen werden.

Welche Kosten werden finanziert?

Ausbezahlte Bruttolöhne der Lernenden sowie Kosten für überbetriebliche Kurse.

Dauer der Unterstützung

1. April 2020 - 31. Juli 2020

Vorgehen

  1. Antragsformular inkl. Beilagen an lam.awa@bs.ch senden
     
  2. Ab sofort Kurzarbeit auch für Lernende beantragen
     
  3. Für die Monate April bis Juli: Monatliche Mitteilung an lam.awa@bs.ch, ob Kurzarbeit beantragt wurde.
  • Wenn Ja: Sie erhalten 20% der beantragten Lernendenlöhne
  • Wenn Nein: Sie erhalten 100% der beantragten Lernendenlöhne